DSCN43350001  DSCN2014

 
Wir sind keine kommerzielle Zucht, sondern Liebhaber dieser Rasse. 

 Unsere Mopszucht wird von uns ausgeübt zur
Erhaltung der

eigenen Zuchtlinie, beziehungsweise der Nachzucht.

Wir möchten Transparenz schaffen, mit einer informativen Homepage um

unsere Liebhaberzucht abzugrenzen von gewinnorientierten,

undurchsichtigen Massenzüchtern, Händlern und Vermehrern.

__________

 
Wir sind die Familie Eikelmann

D - 97261 Güntersleben - Bayern

Winterleitenweg 26

Tel: 09365 / 8280021  

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

"Sie finden uns in Unterfranken, Güntersleben ist nur 12 km von Würzburg entfernt."

   

Wir sind registrierte Züchter und unterliegen den Zucht - und Eintragungsbestimmungen

unseres Rassehunde-Zuchtverbandes. Wir geben selbstverständlich nur Welpen ab mit Stammbaum

( auch Ahnentafel oder Pedigree genannt)

 

Wir haben gelegentlich Welpen in den klassischen Mopsfarben 

beige, schwarz und apricot und für diese Welpen wünschen wir uns

verantwortungsbewusste und tierliebe Menschen.

 

Wir erwarten Zuverlässigkeit für unsere Welpen, dass sie bereit sind, mit genauso viel Liebe, Sorgfalt und

Einsatzbereitschaft für das weitere Wohlergehen unserer Jungtiere zu sorgen.

 

Natürlich züchten wir keine anderen Hunderassen. Wir züchten ausschließlich Möpse und

alle Zuchthunde sind auf unserer Homepage zu sehen!

 

Wir besitzen nur 2 in der Zucht stehende Hündinnen und freuen uns an deren Wohlbefinden.

So hat jede Hündin maximal einen Wurf pro Jahr und wird nicht als Gebärmaschine ausgebeutet.

 

Bei uns finden Sie selbstverständlich auch ältere Hunde, mit denen

wir z.B. aus Altersgründen nicht mehr züchten oder die nicht oder nicht mehr

ausgestellt werden können. Alle unsere geliebten Möpse bleiben in ihrer gewohnten

Umgebung und dürfen bei uns alt werden.

 

Ab sieben, maximal mit acht Jahren dürfen unsere Zuchthunde ihren

Lebensabend als Rentner bei uns genießen. Nie würde es uns in den Sinn kommen

Zuchthunde nach Beendigung ihrer Zuchtkarriere abzugeben.

Es mag Züchter geben die mit diesem Verhalten leben können, wir nicht!

 

Einen ständig wechselnden Bestand an Hunden gibt es bei uns nicht.

 

Bei uns gibt es ein überschaubares Rudel gepflegter Möpse.

Ein von der Anzahl her überschaubarer Hundebestand

ist uns enorm wichtig, damit wir auch dem einzelnen Hund gerecht werden können. 

 

Es ist sehr leicht die Mindestbedingungen von ordentlich arbeitenden Vereinen zu erfüllen

in Bezug auf Zucht und Haltung. Es erschließt uns daher kein vernünftiger Grund

weswegen man Möpse gänzlich ohne Papiere züchtet.

 

Wir weisen hier ausdrücklich daraufhin, dass wir unsere Welpen ausschließlich als

Liebhaber - und Familienhunde und nicht als Zuchthunde abgeben

und das dieses Bestandteil unseres Vertrages ist.

 

Bei Ernsthaften Interesse an einem Welpen, kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig

per Mail oder telefonisch, damit wir Sie und Sie uns und unsere Möpse kennenlernen können.


_______________

  
 Unser idylisches Örtchen Güntersleben befindet sich ganz in der Nähe

der Universitätsstadt Würzburg.

Es umgibt uns eine wunderschöne Landschaft mit Fränkischen

Weinbergen und viel freier Natur.

Dies nutzen wir für ausgiebige Spaziergänge.

Wir fahren mindestens zweimal täglich mit unseren Möpsen

raus zum spazieren gehen. Etwa zwei Autominuten von uns

entfernt, liegen unsere örtlichen schönen Spazier- und

Wanderwege. Ein Spaziergang bedeutet für unsere Möpse immer  

ein Freilauf  in der Natur.

  

DSCN1757

 

Unsere  Möpse leben mit uns zusammen im engen Familienverband.

Sie können sich im Haus und in unserem weitläufigen,

eingezäunten Garten frei bewegen. Bei uns gibt es kein Hundezimmer und keine Käfige. 

Unsere Möpse werden in ihrer Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt und

haben somit immer die Möglichkeit eine Bezugsperson in ihrem

Umfeld zu haben.

 

Über die Charakteristik unserer Hunde lässt sich Bände schreiben,

  so außergewöhnlich angenehm ist ihr Wesen.

  Sie sind überaus kontaktfreudig und strahlen gleichzeitig eine rührende

  Anhänglichkeit aus.

 

Kinder sind für sie bevorzugte Spielgefährten,

sie vergöttern Kinder geradezu. Mit Unbefangenheit,

Fröhlichkeit, fassen unsere Möpse schnell Vertrauen und

 mit ihrer hohen Intelligenz haben sie schon manch einem

Spielkamerad bei seinem Wurf,- und auch Suchspiel ausgetrickst

und durch ihre körperliche Ausdauer im Grund

und Boden gespielt.

  __________

 

Mit Stolz können wir sagen, repräsentieren

wir mit unseren Möpsen und unseren Welpen,

 -  Die neue Generation des Mopses  - 

  Gerne sehen wir sie auch als den Altdeutschen Mops.

 

Dieser spezielle Typ Mops, den es in den Sechszigern noch

in den unterschiedlichsten Zuchten Deutschland gab.

Möpse die langbeiniger, etwas größer und dadurch auch eine

höhere Lebensqualität aufwiesen, als die meisten aktuellen

Möpse ihrer Rasse.

 

 Ihr Fang zeigte eine deutliche Schnauzenpartie am Ober,- sowie

Unterkiefer, einen freien Nasenrücken mit großen Nasenlöcher,

so das der Mops ungehindert atmen konnte und auch 

problemlos seiner Futteraufnahme nachging.

___________ 

 

Unser Zuchtziel ist es dem

 Altdeutschen Mops am Nähesten zu kommen.

 

  Verschiedene Blutlinien gehen noch heute auf 

diesen Altdeutschen Mops zurück.

  Besonders durch unseren einzigartigen Rüden Attila können wir auf eine

sehr gute alte und bewährte Blutlinie zurückgreifen.

Bewährte und bekannte Top-Vererber finden sich in seiner Blutlinie.

 

Kenner der Blutlinie in Deutschland benötigen ohnehin keine

 weiteren Erläuterungen zu seiner genialen Abstammung.

 

  Wir freuen uns sehr darüber, dass wir

 unser Glück mittlerweile schon 

mit vielen anderen Mopsbegeisterten,

 durch seine hervorgebrachten

 Nachkommen teilen können.

 

 Erfreulich sind für uns auch die vielen zahlreichen

positiven Rückmeldungen die uns aus dem

 In - sowie auch aus dem Ausland 

 ( Schweiz, Österreich, auch Afrika/Nairobi ist mittlerweile dabei)

 erreichen. Es wird darin immer wieder berichtet ,

 wie gesund und agil doch unsere Mopswelpen sind.     

_____________

  

      Mops - Welpen - Interessenten - Bitte Augen auf !!

 

Sofern einige wenige Regeln beachtet werden ist es nicht

schwer den richtigen Züchter zu finden.

 

Für Welpeninteressenten ist nicht die Vereinszugehörigkeit

 Ausschlaggebend, sondern Einzig und Allein zählt der

  Züchter und dessen Hunde.

 

Hat der Züchter bereits einen neuen Wurf Mopswelpen,

 obwohl der bisherige Wurf noch nicht vergeben ist?

 

Werden dort ständig Mopswelpen produziert,

 obwohl noch Junghunde vorhanden sind?

 

Die Qualität der Elterntiere, das Umfeld des Züchters und die Aufzucht

der Welpen, sollten zu Ihrem Kauf entscheidend beitragen.

 

Einem guten Züchter ist der Verbleib der Welpen nicht gleichgültig. Daher wird Sie ein

guter Züchter fragen, wie Sie das neue tierische Familienmitglied halten

werden, wie lange es am Tage allein bleiben muss, wo es seinen Platz findet, was im

Urlaub geschieht etc..

Ein guter Züchter interessiert sich dafür, an wen er einen Hund verkauft.

Grund zur Besorgnis besteht dagegen, wenn der Züchter keinerlei Interesse zeigt, keine

derartigen Fragen stellt. Daran desinteressierte Züchter, sollten bei Ihnen

eine Alarmglocke auslösen, egal, ob der betreffende Züchter einem Klub angehört

oder nicht. Notfalls wird Ihnen ein guter Züchter auch vom Kauf abraten,

wenn er meint, dass Ihre Haltungsvoraussetzungen nicht stimmen. 

 

Vorsicht bei Züchtern, die sich rühmen 10 Jahre und

 mehr zu züchten und die keinen einzigen alten Hund in ihren Hause haben. 

Diese Züchter wechseln häufig ihren Bestand an Hunden und schieben die ausgedienten 

 Hunde ab. Was mit solchen Züchtern los ist, kann man sich selbst denken.

  

!!Vorsicht vor Inserate und Anzeigen!!

Insbesondere wenn Züchter in Zeitungsanzeigen oder auch im Internet zeitgleich

mehrere Rassen anbieten, dann ist Vorsicht geboten!! Ein Züchter ist für uns nicht seriös

wenn er Welpen auch "ohne" Papiere anbietet!!

 

Bleiben Sie stets wachsam und seien Sie sich ihrer Verantwortung

als Käufer bewusst, welchen Züchter Sie persönlich

durch Ihre Kaufentscheidung unterstützen.

 

DSCN1839  DSCN1821

DSCN1837  DSCN1863

DSCN1575  DSCN1576

DSCN00960003  DSCN08160010

DSCN0310  DSCN00940001

DSCN0800  DSCN1833

DSCN2218  DSCN1968

DSCN1986  Attila 2007_9

DSCN1994  DSCN43390001

DSCN008700010001  DSCN009600010001

DSCN42340001  DSCN422200010001_1

DSCN44560001  DSCN43420001

DSCN18550001

DSCN18500001  DSCN18530001

DSCN18490001  DSCN18470006

DSCN43180001  DSCN43220001

DSCN43280001

 

Wenn man auch zuerst denkt, dass Hunnen mit Möpse

wenig gemeinsam haben, so gibt es doch

ein paar „erstaunliche Gemeinsamkeiten“.

 

Die Hunnen und die Möpse stammen

beide ursprünglich aus Asien.

 

Unser Langnasenmops Rüde Attila - Enrico von der Löwenburg,

trägt den Namen ihres größten Herrschers und hat auch wie dieser

für seine Art besonderes zu bieten.

Er entstammt besonderen Zuchtbemühungen, dem er seine Statur,

Nase und damit seine Gesundheit zu verdanken hat.

 

 Unserer einzigartiger Attila, hat wie im sprichwörtlichen Hunnensturm,

durch sein freundliches und sanftes Wesen, unsere Herzen erobert.

 

Maike & Atilla_1

 

Weiterhin wurde ihm von uns, wie damals Attila dem Hunnenkönig,

eine Prinzessin zur Frau geschenkt.

 Wie historisch belegt, war der Name dieser, der Sage nach

sehr schönen germanischen Prinzessin,

 Ildiko welchen wir für unsere Mopsdame

übernommen haben.

Wie es bei den Hunnen Sitte war, haben wir auch unseren Attila,

 eine weitere Frau zugestanden. Von den Frauen Attila des Hunnenkönigs,

 gefiel uns Julia Gratia Honoria, die die Tochter des römischen

Kaisers Constantius III und der Galla Placidia war, sehr.

Sie war eine mutige Frau, die der Sage nach dem Hunnenkönig Attila durch

Übersenden eines Ringes, ihre Hand angeboten hat.

Folglich heißt unsere zweite Hündin Honoria.

Dabei ist es nicht geblieben und standesgemäß ist Atillas dritte Frau,

eine bezaubernde schwarze Schönheit bei uns eingezogen.

Sie erinnert uns sehr an die erste Frau des Hunnenkönigs Attilas,

 sie soll seine erste große Liebe gewesen sein.

Historisch belegt war ihr Name Arycan, was übersetzt

( Aryg - beautiful - Kan * Quinn * )

also schöne Königin bedeutet und

 sie hat ihm vortreffliche Söhne geschenkt, von denen einer auch

sein Nachfolger auf den Thron geworden ist.

Wir konnten uns von der ersten Begegnung an keinen treffenderen

Namen für sie mehr

 vorstellen und somit heißt unsere bezaubernde

dritte Hündin Arycan.

 

Der Hunnenbrunnen ist für uns weiter ein Symbol für das quirlige Leben,

 das unsere Möpschen täglich durch ihre friedliche,

 freundliche, agile und Lebensbereichernde Art schenken.

 Ihr Bemühen immer bei uns zu sein und uns zu gefallen, ist vergleichbar

 mit einem nie ausgeschöpften Brunnen.

 

Unsere Lebensführung gewährleistet, dass unsere Lieblinge

so gut wie nie alleine sind,

was aber nicht heißen soll, das sie nicht auch mal für

ein paar Stunden alleine sein können.

 ______________

 

 

 

.

  .